Erfolgreiches XING-Marketing - aber wie?

Viele Unternehmen machen den Fehler und unterschätzen das Potenzial, zielgruppenorientiertes Marketing auf XING zu betreiben.

Doch setzt effizientes Werben in den sozialen Medien immer auch voraus, Netzwerke wie XING oder LinkedIn zu beherrschen

Mit über 16 Millionen Usern in Deutschland, Österreich und Schweiz ist XING eine der meistgenutzten sozialen Plattformen für Unternehmen.

Richtig genutzt, stellt Xing ein wichtiges Marketingtool dar. Es ist dabei ideal für Unternehmen, die im deutschsprachigen Raum junge, qualifizierte Mitarbeiter rekrutieren oder Kontakte im B2B-Umfeld erreichen wollen.

XING bietet viele Möglichkeiten

Zur Umwerbung des eigenen Unternehmens auf XING werden mittlerweile vielseitige Möglichkeiten angeboten. Auf der einen Seite kann man das eigene Unternehmen bzw. das eigene Unternehmensprofil sorgfältig pflegen, regelmäßigen Content posten und somit versuchen, eine bestimmte Zielgruppe zu erreichen. Andererseits können User, die mit der eigenen Reichweite dennoch unzufrieden sind, durch Mehrkosten gemeinsam mit den Betreibern der Plattform eine umfangreiche Marketing-Kampagne zu starten.

Im Folgenden wollen wir Dir fünf hilfreiche Tipps zur Hand geben, die Deinen Erfolg auf XING garantiert steigern werden.

Doch erstmal vorweg wollen wir noch aufführen, warum Xing für erfolgreiches Social Media Marketing sinnvoll bzw. sogar essenziell wichtig ist.

XING ist geeignet für:

  • Direkt-Marketing-Maßnahmen
  • Empfehlungs-Marketing
  • Marktforschungen/Analysen
  • Lead-Generierung
  • Alte Kontakte/Kunden reaktivieren
  • PR und Online-PR
  • SEO-Maßnahemn
  • Messe-Marketing
  • Erhöhung der Reichweite
    ....und vieles mehr

Allerdings nur dann, wenn Du die richtigen Inhalte zur richtigen Zeit der passenden Zielgruppe zur Verfügung stellst. Hier erfährst Du wie:

Die richtigen Inhalte

Wie es auch in anderen Social Networks möglich ist, verschiedenste Inhalte mit den eigenen Usern zu teilen, geht dies ebenso auf LinkedIn. Du solltest Dir allerdings immer darüber bewusst sein, dass die Posts auch in fünf Jahren noch im Internet verfügbar sind und von möglichen Kunden eingesehen werden können. Von daher: verzichte besser darauf, Bilder letzter Team-Saufgelagen zu veröffentlichen und wähle bedacht imagefördernde Bilder, die z.B. das Team in geselliger Runde beim Essen zeigen.

So kann – wenn richtig genutzt – die Langlebigkeit des Internets für Dich klar von Vorteil sein! Du solltest bei Deinen Posts immer weitsichtig agieren und bedenken, ob das Bild auch in ein paar Jahren noch unbedenklich für Dein Unternehmensimage ist.

Natürlich gehört auch etwas ausprobieren dazu, um herauszufinden was nützliche und informative Inhalte für deine Zielgruppe sind.

Von daher solltest Du Dich versuchen daran zu orientieren, dass Deinen Usern kontinuierlich Content mit Mehrwert – in Form einzigartiger Beiträge – bereitgestellt wird.

Richtiges Timing

Ebenso ist es für erfolgreiches Xing-Marketing wichtig, die Beiträge zu den richtigen Zeiten zu posten. Da es sich um eine Karriere-Plattform handelt, die viele während des Arbeitstages immer mal wieder checken, sind diese wochentags zwischen 7 und 10 Uhr sowie von 16 bis 19 Uhr.

Postest Du zur richtigen Uhrzeit, profitierst Du von erhöhter Aktivität und mehr User werden auf Dein Unternehmen aufmerksam.

Aktive Teilnahme in Gruppen

Besonderheit an Xing sind die dort unzählig vorhandenen Gruppen zu verschiedensten Fachbereichen.

Es ist also fast schon ausgeschlossen, keine zu Deinem Fachgebiet passende Gruppe zu finden.

Vorteil an Gruppen ist, dass dort bereits unzählig viele User miteinander verbunden sind. Bist Du nun auch Mitglied einer solchen Gruppe, profitierst Du automatisch von der vorhandenen Reichweite – aber nur, wenn Du es schaffst in diesen einen positiven und anhaltenden Eindruck zu hinterlassen.

Und die aktive Gruppenteilnahme ist ganz einfach: trete einer passendenden Gruppe bei und stell Dich dort höflich vor, ohne direkt Werbung für Dein Unternehmen zu machen. Bedanke Dich stattdessen für die Aufnahme und gebe einen kleinen dabei prägnanten Einblick in Dein Unternehmen.

Anschließend solltest Du immer mal wieder in Deinen Gruppen vorbeischauen, dort Beiträge anderer teilen oder kommentieren und Dich nachhaltig immer weiter in der Gruppe vernetzen.

Hingegen vermeiden solltest Du, in Gruppen immer wieder nur Dein Unternehmen zu profilieren und dieses dort aktiv zu umwerben. Auch ist darauf zu achten, einen identischen Beitrag nicht mehr als in drei Gruppen zu teilen, da dies ansonsten als ‚Spaming‘ gilt und neben dem Ausschluss aus Gruppen zur Sperrung des XING-Unternehmenskontos führen kann.

Spezialisiere Dich: ‚Klasse statt Masse‘       

Klar – mit auf Deinem LinkedIn-Account willst Du Dein Unternehmen möglichst gut darstellen. Du solltest jedoch in jedem Falle vermeiden, auf Quanti- anstatt Qualität zu setzen. Dadurch kann schnell ein oberflächliches Unternehmensbild entstehen, welches mit der Anzweiflung Deiner fachspezifischen Qualifikationen einhergehen kann.

Poste lieber jede Woche nur einen hochwertigen Beitrag mit einem aussagekräftigen Bild, anstatt zwei ohne Bild und Mehrwert.

Du solltest Dich also unbedingt auf eine spezifische Richtung begrenzen und aussagekräftige Hashtags zu dieser (hier ist weniger mehr) wählen, damit andere User aus dem Fachbereich auf Dein Unternehmen aufmerksam werden können.

Nicht nur nehmen

Besonders in der Anfangszeit auf XING machen viele den Fehler, mit zu viel direkter Unternehmensumwerbung negativ aufzufallen.

Die User solcher sozialen Netzwerke wollen nicht dauerhaft umworben werden. Vielmehr wollen User sich an Social Networks bereichern, spannende Inhalte lesen und Meinungen anderer Leute einsehen können.

Diese spannenden Inhalte sollte Deine Zielgruppe in jedem Falle von Deinem Unternehmen zur Verfügung gestellt bekommen, wenn Du wirklich effektives XING-Marketing betreiben willst.

Ansonsten werden wohl kaum Unternehmen oder andere User auf die Idee kommen, Deinem Unternehmen zu folgen.

Insbesondere in der Anfangszeit auf XING gilt es also, den User spannende Inhalte zur Verfügung zu stellen, sodass diese dem Unternehmen folgen und weitere spannende Beiträge erwarten.

Abwechselnde Inhalte und Formate

Auch wichtig für erfolgreiches LinkedIn-Marketing ist es, abwechslungsreiche Medien geschickt mit in die Beiträge einzubeziehen und zwischen den Formaten zu variieren.

Besonders visuelle Elemente erzielen mehr Aufmerksamkeit und Reichweite. Du solltest Deine Inhalte mit unterschiedlichen Grafiken, Abbildungen sowie Infografiken – und variierenden Beitragsbildern und Kommentaren – untermauern.

Hierdurch ebenso möglich ist es, identische Inhalte mehrfach zu teilen und dabei unterschiedliche Aspekte des Beitrags hervorzuheben – mit entsprechender Einbeziehung von Medien.

MARKETING AUF XING ERFORDERT GESCHICK

Um wirklich erfolgreiches Marketing auf XING betreiben zu können, wird einiges an Gespür erfordert. Insbesondere in der Anfangszeit auf XING sollte darauf gesetzt werden, Content mit Mehrwert zu posten, um die ersten Follower zu gewinnen und sich kontinuierlich ein Netzwerk aufzubauen.

Anstatt direkt das Unternehmen zu umwerben, pflegt man bei XING eher langfristige Beziehungen mit möglichen Partnern bzw. Kunden und stellt sich als ‚im Bedarfsfall verfügbar‘ dar.

Wie zu sehen – Marketing auf XING ist nicht leicht und erstrecht nichts Einmaliges. Auch hier gilt es, kontinuierlich die eigene Zielgruppe mit Inhalten zu begeistern.

Gerne helfen wir Ihnen dabei, eine effektive Marketing-Kampagne auf XING aufzuziehen.

Noch Fragen?

Dann zögern Sie nicht uns zu kontaktieren. Gemeinsam schauen wir uns Ihr Anliegen an und beraten Sie gerne.

Es gelten unsere Datenschutzbestimmungen.

Du willst mehr über Social Media Marketing erfahren?

Dann klick einfach hier und informiere Dich!

Jetzt informieren

Autor: PSMAndre

30.7.2020

Vielleicht gefallen Ihnen auch

Weitere Artikel zum Thema Video Produktion