Alle Informationen zu Shopware 6

Wir – die pechschwarz Media GmbH – entwickeln in enger Zusammenarbeit mit unseren Kunden innovative Lösungen für erfolgreichen E-Commerce.

Und wie geht das besser als durch einen Onlineshop mit Shopware 6 auf dem neusten Stand der Technik?

Shopware 6 ist die nachfolgende Version auf Shopware 5 und nun seit mehr als einem halben Jahr verfügbar.

Durch eine intensive Einarbeitungsphase und Schulungen sind unsere Programmierer bereits jetzt im Stande, innovative Onlineshops auf Basis von Shopware 6 zu realisieren.

Daraus entstehen zahlreiche Vorteile für Dich und schließlich für die Besucher Deines Onlineshops, die wir Dir nicht vorenthalten wollen. Im Vergleich zu seinem Vorgänger hält Shopware 6 einige Verbesserungen bereitet, die das gesamte Online-Shopping-Erlebnis für User wie auch Shop-Besitzer angenehmer denn je gestalten.

Im folgenden Beitrag werden das Konzept und die Besonderheiten der neuen Shopware genauer erklärt.

Was gibt es für neue Features & wann lohnt sich das Upgrade auf Shopware 6?

Shopware 6 – kanalübergreifend, intuitiv & simpel.

Shopware 6 ist der Nachfolger von Shopware 5. Ein sicherlich wichtiger Beitrag für zukünftige Entwicklungen im digitalen Handel.

Insbesondere hinsichtlich der verwendeten Technologien gibt es große Unterschiede zwischen den beiden Shopware-Versionen. Im Vergleich zum Vorgänger basiert Shopwäre 6 auf einem völlig anderen Konzept mit neuartiger Architektur.

Von einer „Shopware-Revolution“ zu sprechen, wäre in jedem Falle nicht übertrieben. Diese war allerdings ein notwendiger Schritt, um die Unreinheiten in der Code-Basis von Shopware 5 zu bereinigen.

In einem Shopware 5 Onlineshop war es beispielsweise nicht ohne zusätzlichen Einsatz eines Plug-Ins möglich, das Backend des Shops über ein Mobilgerät zu erreichen. Vom Handy aus unterwegs Anpassungen vornehmen zu können, nimmt dabei einen zunehmend wichtigeren Stellenwert ein.

Weitere Vorteile der neuen Technologien in Shopware 6 sind eine bessere Performance und vereinfachte Pflegbarkeit.

Technologische Informationen zu Shopware 6

Insbesondere im Hinblick auf die verwendete Technologie gibt es mit dem Upgrade auf Shopware 6 einige Änderungen.

In Shopware 6 wird auf folgende Technologien zurückgegriffen:

  • Symfony 4.2
  • Twig
  • Bootstrap 4
  • js (anstatt JS Framework Ext.JS)

Zwar bleibt die Shopware-Philosophie in ihren Grundzügen erhalten, dennoch ist die Programmierung – sowohl des Front- und des Backends – komplett neu. Dies wiederrum bedeutet für die Programmierer, dass diese vor der Shopware 6 Programmierung eine diesbezügliche Schulung mit anschließend intensiver Einarbeitungsphase durchlaufen müssen.

Vorteilhaft hierbei ist jedoch, dass der Einstieg für Entwickler in die Shopware 6-Programmierung merklich vereinfacht wird, da weniger Shopware-spezifisches Wissen vorausgesetzt wird.

Shopware 6: besonders benutzer- & kundenfreundlich!

Doch bereits vorab, das Erlernen der Programmierung eines Onlineshops mittels Shopware 6 lohnt sich. Die technischen Veränderungen spiegeln sich in vielen Vorteilen eines mit Shopware 6 realisierten Onlineshops wider. Unter anderem wird die Verwaltung des Shops für Shop-Besitzer weiter vereinfacht und mobilisiert.

Shopware 6 macht vom API-first-Ansatz Gebrauch, was ein wichtiger Schritt zum „Headless Commerce“ ist.

Durch den modularen Aufbau der Shopware 6 verschmelzen Backend, Frontend und PlugIns miteinander. Hierbei gibt es ein Shop-Kern, an dem sich zusätzliche Software an- und abdocken lässt. Auch zukünftig kommende Innovationen - wie z.B. der Voice Commerce - können somit einfach über Schnittstellen in den Onlineshop integriert werden und das Shopping Erlebnis weiter verfeinern.

Online 6 Onlineshops sind dank des API-first-Ansatzes sehr flexibel. Es ist sogar denkbar, dass diese in Zukunft sogar ganz ohne ein Frontend auskommen werden – wobei die volle Funktionsfähigkeit erhalten bleibt.

Die optimale Erreichbarkeit aller Funktionen des Online-Shops über Schnittstellen ermöglicht nahezu grenzenlose Möglichkeiten in der Umsetzung von Online-Shops – in Flexibilität, Sicherheit Design, Anwendung und noch viele weitere!

Administration/Backend

Mit dem Upgrade auf Shopware 6 sind auch im Backend fundamentale Veränderungen vorgenommen worden.
Dieses wurde komplett überarbeitet: die Oberfläche ist nun deutlich aufgeräumter, das Design ansprechender und die Nutzerführung besser durchdacht.

Insbesondere im Backend macht Shopware 6 bewusst Abstriche hinsichtlich der Komplexität. Dieses wird in Shopware 6 für den User übersichtlich gehalten und ermöglicht dem User eine vereinfachte Produktverwaltung. Ob bestehende Produkte bearbeiten oder neue mit in den Shop aufnehmen – mit einem Shopware 6 Shop können jederzeit und überall Anpassungen im Shop vorgenommen werden.

Shop-Betreiber können sich somit optimal auf das jeweilige Kerngeschäft konzentrieren, da eine intuitive Verwaltung des Shops eine zeitintensive Gewöhnungsphase überflüssig machen.

Zudem trennt sich Shopware 6 vollständig von der Fenster-Ansicht im Backend, welches nun zudem full-responsive ist.

Mit Shopware 6 näher am Kunden sein

Shopware reagiert mit dem Update auf Shopware 6 auf die Entwicklung, dass eine E-Commerce-Experience nicht erst im jeweiligen Online-Shop beginnt. Das Shopping-Erlebnis beginnt für den User vielmehr bereits vorher über diverse Kanäle. Durch die zahlreichen Schnittstellen lässt sich das neue Shopware-System optimal in nahezu alle Anwendungsfälle integrieren. Der Handel im Internet wird zukünftig vielmehr auf dem Desktop des Kunden oder durch Apps realisiert, als dass Kunden eine externe Shopping-Page aufsuchen.
Der Online-Shop der Zukunft entwickelt sich mit der neusten Version von Shopware nun immer mehr zu einer „Progressive-Web-App“, die über nahezu alle Kanäle erreichbar ist.

Natürlich wird mittels Shopware 6 auch weiterhin die Umsetzung klassischer Online-Shops möglich sein.

Shopware 6 – große Community: Open-Source-Software

Weiterer Vorteil von Shopware 6 ist eine große Community und der Gemeinschafts-Gedanke der Entwickler. Diese entwickeln zunehmend mehr sinnvolle, nützliche PlugIns, die anschließend im Shopware 6 Store verfügbar sind.

Auf der Suche nach neuen Ideen können Unternehmen hier neuen In-Put an Umsetzungsmöglichkeiten erhalten und diese schließlich auf das eigene Unternehmen anpassen sowie weiterentwickeln lassen.

Shopware 6: individueller E-Commerce durch Plug-Ins

Bei besonderen Anforderungen des Kunden, die Shopware 6 im Standard nicht erfüllen kann, ist es ebenso möglich, individuelle Shopware 6 Plug-Ins zu entwickeln.

Allerdings basiert Shopware 6 auf einer komplett neuen technischen Struktur, weshalb viele bekannte Plug-Ins aus Shopware 5 erst noch realisiert oder umprogrammiert werden müssen.

Bei weiteren Fragen zu den Möglichkeiten der Shopware 6-Plug-Ins stehen wir Dir natürlich gerne als erster Ansprechpartner zur Seite.

Alle PlugIns jederzeit im Blick

Du hast Schwierigkeiten dabei, Deine PlugIns im Blick zu behalten und diese zudem noch zu verwalten?
Kein Problem! Für Shopware 6 Shops gibt es einen Plug-In-Manager, der Dir dabei hilft, alle Deine Plug-Ins jederzeit im Blick zu behalten und einfach verwalten zu können.

Shopware 6 Rule Builder

Durch den Shopware 6 Rule Builder können Shop-Besitzer individuelle Regeln für verschiedenste Bereiche des Online-Shoppings festlegen.

Beim Anlegen von Regeln ist es möglich diverse Bedingungen auszuwählen, die als UND/ ODER Bedingungen festgelegt werden können.

Ob das automatische Hinzufügen der Versandkosten für spezifische Produktgruppen oder die Verwendung kundenspezifischer Produktpreise – mittels des Shopware 6 Rule Builders können selbst User ohne Programmierkenntnisse schnell und einfach Automatismen erstellen.

Shopware 6 - lohnt sich das Upgrade?

Abschließend wollen wir die Frage beantworten, ob und wann sich das Upgrade auf Shopware 6 lohnt.

Mit einem Shopware 6 Online-Shop bist Du zukünftig noch näher am Kunden. Erreiche Deine Zielgruppe auf allen Kanälen – immer genau da, wo sich diese befindet!

Zudem sind die Inhalte Deines Shops und der Handel direkt miteinander verschmolzen. Den User erwartet ein digitales Shopping-Erlebnis, bei welchem deine Produkte optimal zur Geltung gebracht werden.

Auch hinsichtlich der Verwaltung des Online-Shops entstehen viele Vorteile durch ein Upgrade auf Shopware 6. So muss der Administrator des Shops nicht länger zuerst die technischen Funktionalitäten des Shops erlenen, um den Shop später eigenständig verwalten zu können. Vielmehr lässt sich Shopware 6 intuitiv bedienen und ermöglicht somit die einfache Verwaltung des Online-Shops.

Mit Blick auf die Zukunft können wir das Upgrade auf Shopware 6 nur empfehlen. Mit seinen unzähligen Möglichkeiten – insbesondere hinsichtlich der Anbindung des Shops über die zahlreichen Schnittstellen – wird Shopware 6 einen großen Beitrag zum Online-Shopping der Zukunft leisten. Wenn es nicht selbst schon die Zukunft ist. Und will nicht Teil dieser Zukunft sein?

Shopware 6 Migration

Du hast einen Shopware 5 Online-Shop und möchstest auf Shopware 6 wechseln?

Das ist kein Problem! Hierzu bietet Dir Shopware 6 schon im Standard eine Unterstützung durch das Migrationstool.

Den Wechsel solltest Du allerdings nochmals durchdenken, wenn Du in Deinem aktuellen Shopware 5-Shop viele Plug-Ins installiert hast, denn viele der Plug-Ins wurden bisher noch nicht für Shopware 6 optimiert.

Gerne sind wir auch hier bei allen weiteren Fragen zu Shopware 6 und der Shopware 6 Migration Dein erster Ansprechpartner.

Noch Fragen?

Dann zögern Sie nicht uns zu kontaktieren. Gemeinsam schauen wir uns Ihr Anliegen an und beraten Sie gerne.

Es gelten unsere Datenschutzbestimmungen.

Du willst mehr über Shopware 6 erfahren?

Dann nimm jetzt Kontakt zu Deiner Shopware Agentur auf!

Jetzt kontaktieren

Autor: PSMAndre

30.7.2020

Vielleicht gefallen Ihnen auch

Weitere Artikel zum Thema Video Produktion