Mehr Erfolg auf LinkedIn und Xing für Dein Unternehmen

Die Relevanz sozialer Netzwerke wie LinkedIn oder Xing ist längst nicht mehr abzustreiten.

Die Unterschiede zwischen den beiden ‚Karriere-Plattformen‘ sind nicht riesig, sodass vielen Unternehmen nicht klar ist, mit welchem der Job-Netzwerke sich die eigenen Unternehmensziele am besten umsetzen und verfolgen lassen. Oftmals erzielen die durchgeführten Maßnahmen nicht die gewünschten Erfolge, sodass betroffene Unternehmen vorzeitig ihre LinkedIn oder Xing-Marketingmaßnahmen einstellen – und sich somit wichtige Reichweite entgehen lassen.

So bieten beide Netzwerke ähnliche Funktionen an – die sich bei genauerer Betrachtung, dann aber doch voneinander unterscheiden.

Wann und für was sollte ich welches Job-Netzwerk verwenden? Kann man sagen, dass LinkedIn oder Xing besser ist?

Antworten auf u.a. diese Fragen erhaltet Ihr im folgenden Beitrag. Im Rahmen unserer Xing und LinkedIn-Kampagnen haben wir effektive Strategien für erfolgreiches Social-Media-Marketing entwickelt, die wir mit Euch teilen wollen!

Das richtige Netzwerk für die eigenen Ziele wählen

Lange Zeit war es nicht abzustreiten: LinkedIn ist ein Netzwerk für international agierende Unternehmen und XING dessen Äquivalent für den D-A-CH-Raum!

Diese ‚radikale‘, klare Trennung der beiden Plattformen voneinander ist nun aber schon länger nicht mehr möglich. So sollten sich Unternehmen, die heutzutage über effektive Social-Media-Maßnahmen nachdenken, Gedanken darüber machen, wie beide Netzwerke effektiv und zeitsparend für Marketing und Vertrieb genutzt werden können.

Im folgenden Beitrag wollen wir Dir Ziele für den LinkedIn sowie XING Auftritt Deines Unternehmens geben:

Mehr Erfolg auf LinkedIn

Austausch mit LinkedIn-Kontakten

‚Das geht doch bei XING auch!‘ ist eine häufige Reaktion, wenn der Austausch mit Geschäftskontakten als Besonderheit LinkedIns herausgestellt wird.

Natürlich ist es bei XING auch möglich, Nachtrichten mit Kontakten auszutauschen – doch findet diese Funktion auch in der Praxis Verwendung?

Diese Funktion ist bei LinkedIn schlichtweg deutlich organischer – somit dynamischer! Im Klartext heißt dies, dass es bei LinkedIn deutlich vereinfacht ist, Kontakte zu knüpfen.

Hierzu mit ausschlaggebend wichtig ist u.a. die entsprechende technische Umgebung

Expertenstatus auf LinkedIn

Anders als bei XING ist es bei LinkedIn möglich, eigene Artikel zu publizieren. Neben kurzen Status-Updates ist es bei LinkedIn somit ebenso möglich, ausführliche Artikel zu spezifischen Themen zu verfassen.

Hierdurch entsteht weiterer Raum/ Reichweite, der zum Content Marketing zur Verfügung steht. Dabei sind zwei Features von besonderer Bedeutung, die auf XING in einer solchen Form nicht verfügbar sind.

Das Taggen anderer Mitglieder sowie das Setzen von Hashtags. Hierdurch erhalten Deine Beiträge automatisch mehr Reichweite, da entweder die entsprechend-getaggten Personen über einen Hinweis informiert werden, und Deine Beiträge zugleich über einen Hashtag gefunden werden können.

Werben Mit LinkedIn

Im Spektrum Anzeigenschaltung bietet LinkedIn deutlich mehr Möglichkeiten und Optionen, das eigene Unternehmen ansprechend zu umwerben.

Ob Sponsored Content, Dynamic Ads und vieles mehr – grundsätzlich kann gesagt werden, dass Werbeanzeigen sich mit LinkedIn vielfältiger und genauer erstellen lassen.

Xing – Ziele für mehr Erfolg

Doch auch XING hat seine rund 15 Millionen User – mit weiterhin steigender Tendenz – aus gutem Grund. Denn richtig eingesetzt, kann auch über XING effektives Social-Media-Marketing betrieben werden.

Hier wollen wir Dir drei Tipps geben, mit denen Du in Zukunft mehr aus Deinem XING-Auftritt herausholst.

Lokalen Schwerpunkt im D-A-CH-Raum setzen

Auch LinkedIn konnte zwar in den vergangenen Jahren seinen Einfluss in Deutschland, Österreich und Schweiz (D-A-CH-Raum) massiv erweitern, Vorreiter in diesen Gebieten bleibt jedoch weiterhin XING!

Es ist somit einfach ein Muss für Unternehmen, die im deutschsprachigen Raum tätig sind, auch XING aktiv zu benutzen!

Zumindest die Profile der Geschäftsführung sollten neben einem Unternehmensprofil bzw. einer Unternehmensseite angelegt sein. Im Optimalfall verfügen auch die Mitarbeiter Deines Unternehmens bereits über Profile bei XING, die mit Deinem Unternehmensprofil verknüpft werden können.

Nur so kannst Du Dein Unternehmen transparent darstellen und gleichzeitig kenntlich machen, wer die Mitarbeiter Deines Unternehmens sind. Kunden können sich somit ein besseres Bild von Deinem Unternehmen machen, und eine emotionale Bindung zu diesem wird vereinfacht.

Aktive Gruppenteilnahme

Doch auch bei XING stehen die Mitglieder miteinander in engem Austausch! Dieser findet nur über ein anderes Medium statt – den Gruppen.

Diese Möglichkeit gibt es bei LinkedIn zwar auch – sind dort aber eher englischsprachig- und internationaler ausgerichtet.

Der Austausch in Gruppen verfolgt dabei identische Ziele wie die Behauptung des Expertenstatus auf LinkedIn.

Du stellst Dein Unternehmen als Spezialist in einem spezifischen Fachbereich dar und machst dadurch mögliche Geschäftskunden auf Dich aufmerksam.

Auch möglich ist es, eigenständig eine Gruppe zu gründen und sich dadurch eine Community aufzubauen.

Events mitbekommen und teilnehmen

Events zu koordinieren, ist ebenso auf LinkedIn möglich. Es ist dennoch gängige Praxis, dass Events vielmehr bei XING inseriert und entsprechende Plätze auch dort gebucht werden.

Es kann hier also von einer großen Stärke XINGs gesprochen werden. Das Netzwerk ermöglicht die organische Einbettung von Einladungen inklusive unkomplizierter Bezahlmöglichkeiten.

Wenn Du also im D-A-CH-Raum ein Event erstellst, solltest Du dieses zuerst bei XING promoten und im zweiten Schritt dann bei LinkedIn.

XING ODER LINKEDIN? XING UND LINKEDIN!

LinkedIn und Xing muss also die richtige Antwort lauten, wenn Du gefragt wirst, wie effektives Social Media Marketing funktioniert.

Allgemein kann gesagt werden, dass XING als führendes Netzwerk im deutschsprachigen Raum vor allem für Mitglieder geeignet ist, die in diesem tätig sind. Dabei ist XING nach Expertenstimmen besonders für Freelancer und Freiberufler ideal geeignet, um sich dort als Experten zu positionieren.

LinkedIn ist hingegen globaler orientiert. Es bietet sich also insbesondere an, auf LinkedIn zurückzugreifen, wenn Dein Unternehmen länderübergreifend tätig ist. Auch wenn Du auf der Suche nach Fach bzw. Führungskräften sein solltest, ist LinkedIn die bessere Wahl.

Zwei Faktoren für langfristigen Erfolg: Kontinuität und Aktivität

Doch ist bei beiden Formaten vielmehr entscheidend, was Du wann machst.

Der Erfolg Deiner Social-Media-Marketing-Kampagnen hängt grundsätzlich vielmehr von zwei Faktoren ab: Kontinuität und Aktivität!

Beide der Job-Netzwerke sind für Marketing, Vertrieb sowie Recruiting-Zwecke geeignet – allerdings mit unterschiedlicher Gewichtung. Auch sind beide Plattformen nicht in allen Bereichen gleich stark.

Du – als umwerbendes Unternehmen – musst also in jedem Falle wissen, welche Inhalte Du wann und wo platzierst, um möglichst viele Menschen zu erreichen.

Gerne sind wir Dir auch dabei behilflich, geeignete Maßnahmen für XING sowie LinkedIn zu entwickeln und Dein Unternehmen erfolgreich in den Sozialen Netzwerken zu umwerben.

Noch Fragen?

Dann zögern Sie nicht uns zu kontaktieren. Gemeinsam schauen wir uns Ihr Anliegen an und beraten Sie gerne.

Es gelten unsere Datenschutzbestimmungen.

Beratung erwünscht?

Nehmen Sie jetzt Kontakt auf.

Kontakt aufnehmen

Autor: PSMAndre

18.8.2020

Vielleicht gefallen Ihnen auch

Weitere Artikel zum Thema Video Produktion