Employer Branding: Schaffe Deinem Unternehmen ein Gesicht

In diesem Beitrag stellen wir euch das sogenannte Employer Branding vor, welches ein weiteres effektives Recruiting-Verfahren zur Mitarbeiterakquise darstellt.

Was genau ein Employer Branding ist und wie man ein erfolgreiches Employer Branding umsetzt, erfahrt Ihr hier:

Arbeitgebermarke stärken durch Employer Branding

Ein erfolgreiches Employer Branding führt in erster Linie zu einem verbesserten Ansehen als Arbeitgeber und macht potenzielle Mitarbeiter auf Dein Unternehmen aufmerksam.

Neben der Mitarbeiterakquise, zielt das das Employer Branding darauf ab, die Mitarbeiterbindung zu festigen und eine Verbindung der Mitarbeiter zum Unternehmen herzustellen.

Dein Unternehmen muss also zwischen den zahlreichen Mitbewerbern mit etwas Besonderem hervorstechen und sich als außergewöhnlicher Arbeitgeber etablieren, sodass geeignete Fachkräfte von selbst auf Dein Unternehmen aufmerksam werden und sich diesem anschließen wollen!

Was macht Dein Unternehmen wirklich Einzigartig?

Dieser Frage sollte sich jedes Unternehmen zu Beginn eines Employer Brandings stellen.

Um ein Arbeitgeberimage aufzubauen, welches Dich von anderen Unternehmen unterscheidet, reicht es nicht aus, einmalig auf einer Messe Dein Unternehmen zu repräsentieren oder über einen Social Media Kanal zu verfügen – Du musst potenzielle Mitarbeiter langfristig und nachhaltig von Deinem Unternehmen überzeugen.

Wie viele Unternehmen kommen Dir selbst in den Sinn, wenn Du an einen attraktiven Arbeitgeber denkst?
Wahrscheinlich nicht viele!

Dein Unternehmen muss also wirklich überzeugen und etwas Besonderes für Deine potenziellen Mitarbeiter, also die jungen Fachkräfte, sein, sodass diese gerne ein Teil Deines Unternehmens werden wollen.

Was kein Dein Unternehmen also noch machen, um einen authentisches sowie erfolgreiches Employer Branding zu realisieren?

LASSE MITARBEITER FÜR DEIN UNTERNEHMEN SPRECHEN

Deine Mitarbeiter repräsentieren Dein Unternehmen. Lasse glückliche Mitarbeiter Dein Unternehmen vorstellen und erlaube einen Einblick in die Arbeitsweise Deines Unternehmens. Dabei sollten die Mitarbeiter in den Fokus gerückt werden und Du als Arbeitgeber solltest in einem transparenten Austausch mit Deinen Mitarbeitern stehen, was diese für Arbeitswünsche haben.

ARBEITSBEDINGUNGEN = WERTE DEINER ZIELGRUPPE

Kommuniziere Deine Unternehmenswerte transparent mit Deinen potenziellen Bewerbern. Insbesondere Deine Zielgruppe soll sich bei der Arbeit unter Deinen Bedingungen wohlfühlen, weshalb es wichtig ist, dass Deine Werte deckungsgleich mit denen Deiner Zielgruppe sind.

BIETE WEITERBILDUNGMÖGLICHKEITEN AN

Schaffe Deinen Mitarbeitern einen Mehrwert bei Deinem Unternehmen zu arbeiten und biete für Deine Mitarbeiter Weiterbildungsmöglichkeiten an, welche Dein Unternehmen zu einem einzigartigen Arbeitgeber machen, dem man sich gerne anschließt.

ANSPRECHENDE WORK-LIFE-BALANCE

Sorge für eine ausgeglichene Work-Life-Balance Deiner Mitarbeiter. Die Möglichkeiten von HomeOffice oder diverser Gesundheitsangebote sind hier besonders geeignet.

MITARBEITER ALS MENSCHEN

Deine Mitarbeiter als gleichwertige Menschen zu betrachten, schafft bei diesen das Gefühl von Vertrauen und verbessert die allgemeine Stimmung.

Das Firmenimage wird über alle Medien publiziert

Das Firmenimage wird über sämtliche Medien kommuniziert, sobald eine Interaktion mit Deinem Unternehmen vorliegt. Selbst ein schlechtes Unternehmen, welches keiner kennt, kann eben doch deshalb bekannt werden, weil es negativ auffällt – und dieses Image lässt sich nicht so schnell korrigieren!

Einmal vorhanden, lässt sich das Firmenimage also nicht mehr so schnell ausbessern, weshalb es wichtig ist, in allen Unternehmensaktionen die Unternehmenswerte zu berücksichtigen und postiv nach außen zu tragen.

Dein Unternehmen muss also auch wirklich ein guter Arbeitgeber sein, wenn ein positives Arbeitgeberimage gewünscht ist, um das Unternehmen auch wirklich als guten Arbeitsplatz zu repräsentieren.

Bedenke dies bei allen Unternehmensentscheidungen! Selbst eine ungerechtfertigte Kündigung kann Publik machen und in der Folge Deinen Unternehmensruf langfristig schädigen.

Noch Fragen?

Dann zögern Sie nicht uns zu kontaktieren. Gemeinsam schauen wir uns Ihr Anliegen an und beraten Sie gerne.

Es gelten unsere Datenschutzbestimmungen.

Du willst mehr erfahren?

Dann schau doch einfach mal vorbei, wir informieren Dich gerne ausführlich.

Jetzt informieren

Autor: PSMAndre

30.7.2020

Vielleicht gefallen Ihnen auch

Weitere Artikel zum Thema Video Produktion